Aktuell

Russlands Patriarch zeichnet mazedonischen Präsidenten aus


In Moskau wurde der Präsident der Republik Mazedonien, Gjorgje Ivanov, vom russischen Patriarchen Kyril I. mit dem Preis "Aleksey II" ausgezeichnet.

Die angesehene internationale Auszeichnung, ist eine Anerkennung seiner Bemühungen die inter-orthodoxen Beziehungen zu stärken, die Rolle der Religion in der Gesellschaft und zur Schaffung oder die Prinzipien der religiösen Toleranz zu stärken. Die Auszeichnung wird von der Internationalen Sozialstiftung für die Einheit der orthodoxen Völker für hervorragende Arbeit bei der Stärkung der Einheit der orthodoxen Völker und die Einrichtung und Förderung der christlichen Werte im Leben und die Gesellschaft vergeben.

Präsident Ivanov wird auch den Chef Russlands, Vladimir Putin, treffen, danach reist Ivanov nach Rom in den Vatikan.

English

Lesen Sie auch: Putin - Slawische Literatur und Alphabet kamen aus Mazedonien nach Russland