Aktuell

Fußball U21 EM: Debütant Mazedonien zahlt gegen Favorit Spanien Lehrgeld


Titelkandidaten Spanien ist mit einem klaren Sieg in die U21-EM in Polen gestartet. Der Topfavorit ließ EM-Debütant Mazedonien beim 5:0 (3:0) in Gdynia keine Chance, drei Tore erzielte Marco Asensio von Real Madrid. Mazedonien zahlte gegen Spanien Lehrgeld, trotz flaute im Abschluss überzeugte der Drang nach vorne, die Defensive hingegen lud die Spanier zum Traum-Tore schießen ein.

Spanien gelang gegen gut aufspielende Mazedonier eine traumhafte erste Halbzeit: Erst traf Saul Niguez von Atletico Madrid per Fallrückzieher (10.) nach erster guter Druckphase von Mazedonien, wenig später erhöhte Asensio mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel (16.). 

Gerard Deulofeu vom AC Mailand per Handelfmeter (35.) und der überragende Asensio nach der Pause (54./72.) besorgten den Rest. 

Mazedonien zog sich in der zweiten Halbzeit zurück nachdem es das Publikum von Anfang an mit sehenswerten Angriffsfußball überraschte, aber kein Kapital aus den guten Chancen herausschlagen konnte.

Am Dienstag, 20. Juni 2017, um 18:00 Uhr trifft Mazedonien auf Serbien in Bydgoszcz. 

Keine Kommentare