Aktuell

Hillary Clinton beschuldigt Fake News Macher aus Mazedonien für Wahlniederlage


Bei einem On Stage Interview, beschuldigte die einstige US-Präsidentschaftskandidatin mazedonische Fake News Macher für die Niederlage im Wahlkampf gegen den jetzigen US-Präsidenten Donald Trump. Im ganzen zählte sie 24 Gründe auf die zur Wahlniederlage führten, darunter auch "Inhalte aus Mazedonien", wir berichteten über das Thema HIER und HIER.

Hillary monierte die breite Publizität der Fake News aus Mazedonien gegen ihre Person, welche sogar ein "CNN Level" erreicht hätten.

Diese Aussage erregte in den USA große Aufmerksamkeit und Hillary bekam einen Shitstorm der feinsten Art. Einen davon möchten wir folgend zeigen, vom US Sender Fox News. Dort zeigte man sich entzückt, dass "ein Land kleiner als Houston die gut und ausreichend finanzierte Kampagne von Clinton konterminieren konnte":