Handball: Ex-Nationalspieler Mojsoski wird Präsident und Sponsor von RK Struga


Die Mazedonische Handball Legende Naumce Mojsoski kehrt zu seinem Heimatverein in Struga zurück, nach 20 Jahren - aber nicht als Spieler sondern Sponsor und Präsident des Vereins RK Struga. 

Mit einem konkreten Plan und voller Ehrgeiz will der Ex-Handball Nationalspieler von Mazedonien den Klub von der Position wegbringen, in welcher er Momentan sich befindet, nämlich von Unten weg in der mazedonischen Handball Liga.

Bei der ordentlichen Jahresversammlung des Clubs wurde er nun zum neuen Präsidenten gewählt, eine Funktion, die ab nächsten Montag offiziell wird. Gleichzeitig wird Mojsoski auch der Hauptsponsor des Vereins am Ufer des Ohridsees im Südwesten des Landes.

"Diese Idee wurde in den letzten sechs bis sieben Monaten ausgearbeitet und jetzt wurde sie bei der Hauptversammlung angenommen und offiziell anerkannt, also fangen wir ab Montag an zu arbeiten. Neben dem Amt als Präsident, werden ich und meine Firma der Hauptsponsor des Clubs, aber es helfen auch weiter Unternehmen mit denen wir zusammenarbeiten den Klub wieder nach vorne zu bringen. Dort wo er hingehört - in die höchste mazedonische Spielklasse." sagte der Neu-Präsi Mojsoski.

Der Club spielt derzeit in der Ersten Mazedonischen Liga, dies entspricht der zweiten Liga eine Stufe unterhalb der Elite-Super League.

"Wir planen im Team wieder einige Spieler aus Struga zurück zu holen, die derzeit in anderen Clubs spielen um den Kampf "Aufstieg in die Super League" in der nächsten Saison anzugehen. Die Ambitionen werden größer sein, einschließlich der zukünftigen Ausländer im Team. Das Ziel ist, den Verein in frühere Top-Form zurückzubringen", fügte Mojsoski hinzu.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare