Mazedonien und Bulgarien finalisieren Nachbarschaftsvertrag


Bulgariens Vizepremierin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa und der Außenminister der Republik Mazedonien Nikola Dimitrov werden heute das Protokoll zum Austausch der Ratifizierungsdokumente unterzeichnen, mit dem der Vertrag über Freundschaft, gutnachbarschaftliche Beziehungen und Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und Mazedonien in Kraft treten wird.

Der Freundschaftsvertrag wurde am 1. August 2017 von den Ministerpräsidenten beider Länder Bojko Borissow und Zoran Zaev unterzeichnet. Anfang 2018 wurde er dann von den Parlamenten Bulgariens und Mazedoniens ratifiziert. 

Mit der Unterzeichnung des Protokolls zum Austausch der Ratifizierungsdokumente wird das Verfahren über das Inkrafttreten des Nachbarschaftsvertrags abgeschlossen.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare