Handball CL: Kann Vardar Skopje als Erster den Titel verteidigen?


Beim Final Four Turnier der VELUX EHF Champions League stemmt sich der Titelverteidiger RK Vardar Skopje gegen ein ganzes Land - Frankreich!

Ganze drei Teams der vier Finalisten für das Final Four Endturnier stellt Frankreich: Paris Saint Germain, HBC Nantes mit der spielenden mazedonischen Handball Legende Kiril Lazarov und Montpellier AHB, letztere sind zugleich der Halbfinalgegner von Skopje - dies ergab die gestrige Auslosung der Halbfinalpartien. 

Die Auslosung für das VELUX EHF Final4 ergab die Paarungen HBC Nantes gegen Paris St. Germain, und die erwähnte Partie Vardar gegen Montpellier.

Die Halbfinalspiele sind für den 26. Mai in der Kölner Lanxess-Arena angesetzt, das Finale sowie das Spiel um Platz 3 finden einen Tag später am Sonntag den 27. Mai statt.

Vardar Skopje wäre Erster Titelverteidiger


In seiner neunten Auflage steht das VELUX EHF Final 4 in Köln mindestens vor einer, möglicherweise sogar vor zwei Premieren. Sicher ist, zum ersten Mal stellen drei Mannschaften aus einer Liga das Teilnehmerfeld des hochklassigsten Vereinswettbewerbs im Handball. 

Die zweite mögliche Premiere betrifft den einzigen nicht-französischen Teilnehmer, denn Vardar Skopje kann seinen Titel aus dem Vorjahr noch verteidigen - auch dies ist bislang noch keinem Team gelungen. 

Zur Auslosung des Endturniers in Köln wurden Spieler der beteiligten Vereine im Interview hinzugeschaltet. 

"Wir müssen wie Champions spielen"


Skopjes Kreisläufer und Kapitän Stojance Stoilov "hatte schon das komische Gefühl, dass wir auf ein französisches Team treffen werden". 

Für den Mazedonier ist der Ausgang relativ offen. "Wir müssen wie Champions spielen. Wenn man im Final 4 ist, dann hat jeder 25 % Chance zu gewinnen."

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare