Mazedonier mit "121dB lautem" Porsche Cayenne in Hamburg unterwegs


Beamte der Kontrollgruppe "Autoposer" führten erneut zielgerichtete Maßnahmen durch und stellten insgesamt drei Fahrzeuge, die zum Teil technische Veränderungen aufwiesen, sicher.

Besonders ein 43-jähriger Mazedonier erlangte mit seinem Porsche Cayenne (239 PS) die Aufmerksamkeit der zivilen Funkstreife der Kontrollgruppe Autoposer, indem er sich mit einem sehr lauten Fahrverhalten durch die Hamburger Innenstadt bewegte.

Vor Ort wurde festgestellt, dass die Rücklichter verbotswidrig lasiert und abgedunkelt wurden. Des Weiteren befanden sich an den hinteren Seitenscheiben unzulässige Folien. Darüber hinaus entstand der Verdacht, dass die Abgasanlage manipuliert worden ist. Bei genauerer Nachschau wurde eine komplett veränderte Abgasanlage mit sog. Soundgeneratoren festgestellt. Im Rahmen einer Vergleichswertmessung des Standgeräusches wurde statt der erlaubten 77dB ein Wert von 121dB ermittelt. Der Pkw wurde sichergestellt, zum Verwahrplatz der Polizei gebracht und wird durch einen unabhängigen Prüfer begutachtet.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare