Kay Hutchison: NATO wird Mazedonien vor russischer Aggression schützen


Das Ergebnis der Namensgespräche zwischen Griechenland und Mazedonien wird im NATO-Hauptquartier in Brüssel erwartet. Mazedonien erfülle alle Bedingungen, der letzte Schritt sei der Abschluss der Namensverhandlungen für Mazedonien, um bei dem bevorstehenden Gipfeltreffen im Juli der NATO beizutreten, sagte die US-Botschafterin bei der NATO, Kay Bailey Hutchison.

"Aus den vorangegangenen Gipfeltreffen geht klar hervor, dass die NATO bereit ist, die Beitrittsverhandlungen mit Mazedonien aufzunehmen, sobald das Problem gelöst ist. Ich glaube, dass die Minister in beiden Ländern sehr hart daran arbeiten, eine für beide Seiten annehmbare Lösung für dieses Problem zu finden. Sobald eine Einigung erzielt ist und die wichtigste Voraussetzung erfüllt ist, denke ich, dass Mazedonien den Beitrittsprozess zur NATO beginnen wird. Der NATO war klar, dass Mazedonien die Anforderungen erfüllt, außer dem Namen und sobald dies gelöst ist, wünschen wir uns, dass Mazedonien ein gleichberechtigter Partner ist. Die Vereinigten Staaten unterstützen nachdrücklich den Beitritt Mazedoniens, und wir hoffen, dass dies auf dem bevorstehenden Gipfeltreffen geschehen wird. Was jetzt jedoch von beiden Ländern gefordert wird, ist der Abschluss der Verhandlungen für den Beitritt Mazedoniens.", sagte Hutchison.

Die Botschafterin sagte weiter, dass die Allianz alles tun werde, um Mazedonien vor der "russischen Aggression" zu schützen, obwohl die Aufnahme des Landes in die Organisation wegen des ungeklärten Namensproblems noch nicht begonnen hat, berichtet RIA News.

"Wenn der Namensstreit nicht bis zum NATO-Gipfel gelöst ist und das Verfahren für die Aufnahme des Landes nicht begonnen hat, werden wir weiter daran arbeiten, das Land vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Wir haben enge Arbeitsbeziehungen mit Mazedonien, und in der NATO werden wir alles Mögliche tun, um dem Land zu helfen, dem verheerenden Einfluss Russlands zu widerstehen, sei es ein hybrider Krieg oder irgendeine andere Aktivität.", sagte Hutchison.

Der NATO-Gipfel wird Anfang Juli in Brüssel stattfinden, und Mazedonien hofft, dass die Namensfrage bis dahin gelöst sein wird und dann das 30. Bündnismitglied werden wird.

Keine Kommentare