Motorrad: Buzalkovski in der BMU Klasse nicht zu stoppen


Der Motorradfahrer aus Mazedonien, Hristijan Buzalkovski vom Enduro-Team Vodno ist in der BMU-Meisterschaft in der Klasse SP125 nicht zu stoppen und fährt den nächsten Sieg heim. Der neue Triumph kommt auf der Strecke in Pleven, Bulgarien, wo es wieder keine ernsthafte Konkurrenz gab und der Mazedonier fuhr mit der seit Beginn der Saison begonnenen Dominanz fort.

Im Qualifying bewies er auch, dass er gut vorbereitet war und im Rennen mit großem Fahr- und Kontrollvermögen einen neuen Triumph erringen konnte, der in der Gesamtwertung weiterhin ganz oben blieb.

In Pleven trat Buzalkovski auch in der Klasse F600 an. Es war sein erster Auftritt in dieser Saison, nachdem er die ersten vier Rennen mit Motorproblemen geplagt war. In dieser Klasse beendete er das Rennen auf der 9. Position.

Mazedonien hatte auch vier Vertreter bei der F1000 Klasse am Start. Dort wurde Slobodan Ivcevski (Sakamoto MK), der in der vergangenen Saison seinen Titel verteidigte, Vierter. Igor Spirov (Enduro-Team Vodno),beendete das Rennen wegen Motorproblemen auf der 8. Position, während Blagoja Martinovski (Enduro-Team Vodno), der zum ersten mal diese Saison auf die Strecke ging, auf Platz 12 ins Ziel fuhr. Der vierte mazedonische Konkurrent Saso Nikolov (MK Motors) konnte das Rennen nicht beenden und musste nach zwei Runden aufgeben.

Die nächsten Veranstaltungen in der BMU-Meisterschaft werden in Serres in Griechenland stattfinden. Es wird ein Wochenende mit zwei Rennen am 7. und 8. Juli sein. Diese beiden Rennen werden auch für die Meisterschaft von Mazedonien gewertet.

Keine Kommentare