Albafone ist Pleite - Makedonien nur noch mit drei Anbieter

Der makedonische Mobile Operator "Albafone" ist Pleite und wird sein Unternehmen schließen. Das Unternehmen wurde bei seiner Gründung 2013 groß angekündigt und man sollte die albanische Minderheit in Makedonien als Primär-Kunden gewinnen jedoch scheiterte man in zwei Jahren.

Die Benutzer erhielten gestern eine SMS in der das Unternehmen bekannt gab seine Deinste einzustellen und das man auf einen anderen Anbieter umsteigen solle. Albafone war der Vierte Anbieter in Makedonien nach T-Mobile, VIP und ONE ehemals Cosmofon, dessen Netz als virtueller Operator benutzte Albafone.
Das Portal Ekonomski.mk gab an, dass die Schulden die das Unternehmen seit bestehen anhäufte ausschlaggebend für die Pleite sind.

Keine Kommentare