Aktuell

Wahlwiederholung in Tearce ohne Wahlentscheidenden Ausgang

Die Wiederholung der vorgezogenen Parlamentswahlen in einem Wahlkreis in der nordmakedonischen Gemeinde Tearce hat gestern nicht zu einer Änderung der Resultate vom 11. Dezember geführt. Die oppositionellen Sozialdemokraten haben zwar die Stimmabgabe in Tearce gewonnen, allerdings ein weiteres Mandat verfehlt.

In Tearce gewannen die Sozialdemokraten (SDSM) 245 Stimmen, die nationalkonservative VMRO-DPMNE erhielt dagegen 150 Stimmen. Für ein weiteres Mandat hätten die Sozialdemokraten allerdings mehr als 300 Stimmen als die VMRO-DPMNE erreichen müssen. Offensichtlich war bei diesem Urnengang die Unterstützung der albanischen Minderheit für die SDSM. Am 11. Dezember hatte noch die DUI die meisten Stimmen in diesem Wahlkreis erhalten, gestern aber gingen alle Parteien der albanischen Minderheit fast leer aus: Ganze drei Stimmzettel erhielten diese Parteien.

Die seit 2006 regierende VMRO-DPMNE von Nikola Gruevski hatte sich am 11. Dezember 51 Mandate gesichert, die SDSM kam auf 49 Sitze im Parlament. (Siehe HIER)