Mazedonisches Toptalent bei Fenerbahce in der Warteschleife

Jung-Nationalspieler und Mazedoniens Top-Talent Elif Elmas (17) darf erst ab der Rückrunde für Fenerbahce ran. Das entschied die FIFA am Wochenende.


Eine Investition in die Zukunft sollte Elif Elmas (17) sein - dabei bleibt es erstmal auch. Der Transfer des mazedonischen Spielmachers ist längst perfekt, Elmas trainiert bereits mit der Mannschaft der Gelb-Marineblauen und kam auch im Testspiel gegen Cagliari Calcio zum Einsatz. Da der 17-Jährige aber noch nicht volljährig ist, wartete man in Kadiköy noch auf die Zusage der FIFA, damit Elmas noch in der Hinrunde der Saison 2017/18 zum Einsatz kommen darf. Seit dem Wochenende herrscht nun Klarheit: Die FIFA verweigert dem Mittelfeldspieler die Spielerlaubnis! 

Elmas wird am 27. September 18 Jahre alt, laut FIFA wenige Tage zu spät, um dem Mazedonier die Spielberechtigung für die erste Halbserie zu erteilen. Da zu diesem Zeitpunkt sämtliche Transferfenster in Europa geschlossen sein werden, erhält der Wechsel des 17-Jährigen erst ab der Winterpause seine Gültigkeit. Bis dahin bleibt Elmas nichts weiter übrig, als „nur" mit der Profimannschaft zu trainieren.

Was der Spielmacher bereits zu leisten im Stande ist, bewies er im Übrigen am Wochenende im Länderspiel Mazedoniens gegen Israel. Der Jung-Nationalspieler bereitete mit einem äußerst sehenswerten Zuspiel auf Goran Pandev (73.) den 1:0-Siegtreffer seiner Länderauswahl in der WM-Qualifikation vor. Elmas wurde beim Auswärtsspiel in Haifa in der 63. Minute eingewechselt.

QUELLE: Gazete Futbol

Keine Kommentare