Russische Botschaft in Mazedonien trollt US Kollegen auf Twitter


Auf Twitter trollte die Russische Botschaft in Skopje die US Amerikanische. Anlass dazu war ein Tweet der Amis die auf den starken Nebel und Luftverschmutzung in Skopje reagierten:

Die Luftverschmutzung in Skopje ist heute beträchtlich, man kann kaum die Botschaft erkennen. Was für Ideen habt Ihr für eine saubere Luft in Mazedonien?

Lautete der Tweet der wohl größten US Botschaft in Europa (wenn nicht gar weltweit!).

Die Russische Botschaft konterte mit einem konkreten Vorschlag auf die Frage:

Nachdem unsere Freunde der US Botschaft nach Ideen gegen die Luftverschmutzung in Mazedonien suchen, wollen wir mit einem Vorschlag helfen: Turkish Stream.

Gemeint ist damit die Gaspipeline welche durch Mazedonien führen sollte, aber still gelegt ist. Nicht wenige US Kritiker sehen einen Zusammenhang mit den politischen Entwicklungen in Mazedonien und dem russischen Gas.

Ab dem Zeitpunkt als die damalige Regierung den Vertrag für die Abzweigung des Streams unterschrieb, begann ihr langsamer Fall. So die Kritiker.


Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare