Mazedonien: Spritpreise ziehen weiter an



Die Preissteigerungen bei den Kraftstoffen in Mazedonien tritt weiter voran, nachdem die neue Regierung zum Neujahr die Verbrauchersteuer für Diesel und Heizöl anhob. Diesel ist somit innerhalb eines Monats um 10% teurer geworden.

Heute hat die mazedonische Regulatore Kommission für Kraftstoffe weitere Preissteigerungen fest gelegt, in Mazedonien legt diese Kommission alle zwei Wochen die Spritpreise fest welche im ganzen Land gelten.

Ab morgen steigt der Dieselpreis 1 Denar und liegt damit bei 59,5 Denar und pocht damit an die 1 € Grenze (61,5 Denar = 1 €). Fast mehr als zwei Jahre lang lag der Spritpreis für alle Kraftstoffe unter 1 € (Vergleich zu 2015 HIER), jetzt ist nur noch der Diesel unter 1 € an der Zapfsäule zu finden, vermutlich aber nicht mehr lange.

Die Preise für die Benzinkraftstoffe wurden auf 66 Denar für BS-95 und auf 68,5 Denar für BS-98 höher fest gelegt.

Keine Kommentare