Lehrstuhl für mazedonische Sprache an Ankara Universität eröffnet


Beim Staatsbesuch vom mazedonischen Präsidenten Gjorge Ivanov in der Türkei, hielt Präsident Ivanov einen Vortrag an der Universität in Ankara. Dort wird bald der Lehrstuhl für die mazedonische Sprache und Literatur ins Lehrprogramm in Betrieb genommen.

"In dieser Woche wurden die Entscheidungen über das Hochschulprogramm und die Lizenzierung für mazedonische Sprache und Literatur an der Universität Ankara, einer der ältesten und mächtigsten Universitäten in der Türkei, finalisiert. Herzlichen Glückwunsch!", sagte Yekta Sarach, Präsident des Hochschulrates der Türkei, beim Treffen mit dem mazedonischen Präsidenten Gjorge Ivanov.

"Für uns ist Mazedonien ein sehr wichtiges Land, das geografisch nah ist, ein Land mit dem wir eine gemeinsame Vergangenheit haben und ein Land, mit dem wir kulturelle, historische und spirituelle Nähe haben. So wollen wir einen größeren Beitrag für beide Gemeinschaften der beiden Länder im Bereich der Hochschulbildung schaffen, und um gemeinsam Wissen zu produzieren, die eine effizientere und produktivere Beziehung zwischen den beiden Ländern ermöglichen" sagte Sarach weiter.

Der Hochschulrat der Türkei hat begonnen, Stipendien für Studenten aus vielen Ländern, einschließlich Studenten aus Mazedonien, zu vergeben. Eine Gruppe von ihnen die in Ankara studiert besuchten den Vortrag von Ivanov "Herausforderungen der Hochschulbildung im dritten Jahrtausend". Ebenfalls besuchten alle Mitglieder des Rates für Hochschulbildung in der Türkei und den Kanzlern aller öffentlichen und privaten Hochschulen im Land, insgesamt 185 mit mehr als sieben Millionen Studenten, den Vortrag des mazedonischen Präsidenten.

"Eine Kuriosität, auf die wir stolz sind - das erste Fernsehprogramm in türkischer Sprache wurde 1967 im mazedonischen Fernsehen in Skopje ausgestrahlt. Der türkische Staat richtete sein Fernsehen 1969 ein. Das erste professionelle türkischsprachige Theater außerhalb der Türkei ist in Mazedonien, das bald 70 Jahre seines Bestehens feiern wird.", sagte Präsident Ivanov in seinem Vortrag vor der türkischen akademischen Gemeinschaft.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare