EHF Euro 2020: Mazedonien in der Qualifikation gegen Griechenland


Im norwegischen Trondheim fand die Auslosung zur Qualifikation für die EHF Euro 2020 statt, die erstmals mit 24 Mannschaften und in insgesamt drei Ländern ausgespielt wird. Dabei kommt es in der Gruppe 3 zu brisante Nachbarschaftsduelle zwischen Mazedonien und Griechenland sowie die Türkei. Island ist der weitere Gruppengegner.

Durch die Aufstockung des Teilnehmerfelds in der Endrunde auf 24 Nationen sind diesmal auch 32 Verbände in der Qualifikation vertreten. Die Rangliste erfolgte gemäß dem Nationenranking der EHF, das sich aus den Ergebnissen der letzten drei Großturniere - der EM 2016, der WM 2017 und der EM 2018 - ergibt. 

Ausgespielt wird die EM-Qualifikation weiterhin an jeweils drei Doppelspieltagen im Oktober 2018 (24.-28.10.2018), April 2019 (10.-14.04.2019) und Juni 2019 (12.-16.06.2019). 

Die Gruppen der Qualifikation im Überblick:

Gruppe 1: Deutschland, Polen, Israel, Kosovo
Gruppe 2: Kroatien, Serbien, Schweiz, Belgien
Gruppe 3: Mazedonien, Island, Türkei, Griechenland
Gruppe 4: Slowenien, Niederlande, Lettland, Estland
Gruppe 5: Weißrussland, Tschechien, Bosnien-Herzegowina, Finnland
Gruppe 6: Frankreich, Portugal, Litauen, Rumänien
Gruppe 7: Ungarn, Russland, Slowakei, Italien
Gruppe 8: Dänemark, Montenegro, Ukraine, Färöer Inseln

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare