Gemeinsame Box-Liga für Ex-YU Staaten


Am Donnerstag wurde in Belgrad eine offizielle Deklaration über die Gründung einer länderübergreifenden Box-Regionalliga unterzeichnet.

Insgesamt sechs Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens werden in Zukunft in der neuen Regionalliga vertreten sein: Montenegro, Mazedonien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina und Slowenien. Darauf einigten sich die Vorstände der Boxverbände der jeweiligen Länder gestern in der serbischen Hauptstadt.

Zur feierlichen Unterzeichnung reisten die Landesvertreter, Blažo Šaranović (Montenegro), Baze Donevski (Mazedonien), Ivan Matković (Kroatien), Nenad Borovčanin (Serbien) und Milenko Tomic (B&H) nach Belgrad. Verhindert war einzig ihr slowenischer Kollege, der jedoch bereits seine Zusage gab und das Dokument nachträglich unterzeichnen wird.

QUELLE: KOSMO

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare