Österreich bezwingt Mazedonien auch im Rückspiel


Österreichs Volleyball-Herren besiegten nach dem Auswärtserfolg am vergangenen Sonntag Mazedonien auch am Mittwoch in der hervorragend besuchten Johann-Pölz-Halle Amstetten, gewannen 3:1 (25:20, 23:25, 26:24, 25:20) und wahrten mit ihrem dritten Sieg die Chance auf die Teilnahme am 2018 CEV Silver European League-Final4 in Skopje.

Die Fans sahen eine spektakuläre und hochemotionale Partie. Bereits am Samstag muss der nächste Heimsieg folgen. In der Sporthalle Enns empfängt Rotweißrot Kosovo. ORF Sport+ überträgt ab 20.15 Uhr live!

Die ÖVV-Herren waren im ersten Satz aus einer stabilen Annahme heraus tonangebend, obwohl man sich auch den einen oder anderen Fehler leistete. Mit 19:12-Angriffspunkten präsentierte man sich wesentlich durchschlagskräftiger als die Gäste. Nach 29 Minuten war der erste Satz verdient mit 25:20 eingefahren.

Der zweite Durchgang verlief bis zum 13:13 ausgeglichen. Danach konnten sich die Mazedonier allerdings absetzen, mit 18:15 und 20:16 in Führung gehen. Zwei Satzbälle konnten die Österreicher abwehren, aber die dritte Gelegenheit ergriffen die Gäste und glichen mit 25:23 aus. Während beim ÖVV-Team Service- und Angriffsleistung nicht mehr an jene in Satz eins herankamen, hatten die Mazedonier zulegen können.

Topscorer Österreichs waren Paul Buchegger (25 Punkte), Alex Berger (20) und Thomas Tröthann (13) Bei Mazedonien: Nikola Gjorgiev (17), Vlado Milev und Aleksandar Ljaftov (je 12). 

Statistik aus ÖVV-Sicht: Angriffspunkte 64:47, Asse 8:3, Blockpunkte 5:5, Eigenfehler 34:22.

Quelle: Sportbiz

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare