Frontex soll auch in Mazedonien eingesetzt werden


Die europäische Grenzschutzbehörde Frontex soll künftig auch in Mazedonien eingesetzt werden. Mazedonien liegt nördlich von Griechenland und grenzt an Bulgarien und Albanien und ist ein Hotspot für Migranten. 

Die EU-Kommission einigte sich gestern mit Mazedonien nach eigenen Angaben auf mögliche "gemeinsame Einsätze" von EU-Beamten und mazedonischen Grenzbeamten. Man will mit "schnell auf Migrationsherausforderungen reagieren und unsere gemeinsamen Grenzen schützen "können, erklärte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos in Brüssel. 

Das EU-Parlament muss dem Abkommen allerdings erst noch zustimmen.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare