Handball: Vardar Skopje verpflichtet Russen Dmitrii Kiselev


Der russische Nationalspieler Dmitrii Kiselev wird Vardar Skopje verstärken. Er soll den abgewanderten Spanier Jorge Maqueda (Ungarn, Meister Szeged) auf der rechten Rückraumposition ersetzen.

Der 23-Jährige Kiselev kommt aus St. Petersburg, wo er seit seiner Jugend Handball spielte. Zwei Saisons war Dimitrii Kiselev mit dem Klub auch in der Champions League aktiv. Mit der russischen Nationalmannschaft lief er unter anderem bei der WM 2017 in Frankreich auf. 

Dmitrii Kiselev unterschrieb in Skopje nun einen Vertrag bis Sommer 2020, wie der Traidiontsverein aus Mazedonien seiner Homepage berichtete. Er ist nach Stas Skube und Sergey Gorbok der dritte Neuzugang beim Champions-League-Sieger von 2017. 

Der junge Russe bringt genügend internationale Erfahrung in die Mannschaft. Mit St. Petersburg hat Kiselev durchgängig im Europapokal gespielt. Letzte Saison erzielte er im EHF-Pokal 18 Treffer. 

Neben dem Neuzugang verlängerten vier Akteure beim mazedonischen Serienmeister ihre Verträge. Neben Kapitän Stojance Stoilov bleiben dem Team auch der russische Ex-Nationalspieler Daniil Borissowitsch Schischkarjow, Daniel Gjorgieski und Martin Popovski erhalten.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare