Sänger Vlatko Ilievski tot aufgefunden


Am Freitag Abend wurde Vlatko Ilievski in seinem Fahrzeug tot aufgefunden, fünf Tage nach seinem 33. Geburtstag.


Die Polizei in der mazedonischen Hauptstadt Skopje bestätigte den traurigen Vorfall, auch das Innenministerium MVR gab den Tot des Sängers in den täglichen Pressemeldungen bekant.

Dort heißt es, "Am 6. Juli 2018, gegen 23 Uhr in Skopje, auf der Straße Makedonska Brigada, starb in einem Personenkraftfahrzeug der Marke Toyota,  V.I. (33) aus Skopje. Eine Inspektion vor Ort wurde von einem Staatsanwalt und einem Team von SVR-Skopje durchgeführt, und auf Anordnung des Staatsanwalts wurde die Leiche des Verstorbenen zur Obduktion übergeben ".

Über die genaue Todesursache wurden allerdings keine Informationen an die Presse weitergegeben.

Ilievski war einst Teil der mazedonischen Kultgruppe Moral, die unter anderem durch die Lieder „Panicno te sakam“, „Skopje“, „Ti Si“ und „Ova e Makedonija“ bekannt ist.

Er hat im Jahr 2011 mit dem Song "Rusinka" auf seinem zweiten Solo-Album Mazedonien beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf, Deutschland, vertreten.





QUELLE: Mazedonien News

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare