Zaev im Interview mit griechischen Fernsehen: Blockade beim M-Wort


Bisher kannte man dieses Phänomen mit dem "M-Wort" nur von ausländischen Politikern, die irgendwie eine verbale Blockade aufweisen wenn es darum geht Mazedonien beim Namen zu nennen (siehe Beispiel, damaliger Amtsantrtt des neuen (mittlerweile nicht mehr) EU Botschafters in Mazedonien).

Jetzt aber, ist diese Blockade auch bei mazedonische Politiker aufgetaucht. Und das bei keinem geringerem als dem Chef der Regierung, Zoran Zaev.

Im griechischen Staatsfernsehen sprach Zaev über das "historische Abkommen" welches er als Chef der mazedonische Regierung mit Griechenland unterzeichnete.

Im diesem Gespräch überkam Zaev die Blockade, muss denn auch dieses "M-Wort" ständig vorkommen...




Tja, M...M....M...M...Folgt uns auf Twitter HIER

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare