Außenminister Maas heute in Mazedonien


Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reist am Dienstag in die mazedonische Hauptstadt Skopje. Bei Gesprächen mit Ministerpräsident Zoran Zaev und Außenminister Nikola Dimitrov soll es nach Angaben des Auswärtigen Amts vor allem um die Einigung im Namensstreit zwischen Griechenland und Mazedonien gehen. In der Republik Mazedonien findet am 30. September ein Referendum über das Abkommen mit Athen statt.

Mazedonien soll sich nach der im Juni erzielten Einigung in “Republik Nord-Mazedonien” umbenennen, weil der alte Name bei Athen Befürchtungen geweckt hatte, Mazedonien könnte Gebietsansprüche auf eine gleichnamige nordgriechische Provinz erheben. Griechenland blockierte deshalb bislang eine Aufnahme Mazedoniens in Nato und EU. Nach dem mazedonischen Referendum muss noch das griechische Parlament dem Abkommen zustimmen. In beiden Ländern gibt es große Vorbehalte gegen die Einigung.

Pressetext Bundesregierung

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare