Wizz Air gewinnt am Flughafen in Skopje an Dominanz

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air hat in den ersten drei Quartalen 2019 auf ihren Flügen nach Skopje etwas mehr als 1.118.000 Passagiere abgefertigt und damit ihre Dominanz in der mazedonischen Hauptstadt ausgebaut, auf die nun 62,2 Prozent aller Reisenden entfallen. 

Laut den neuesten Daten folgten auf Wizz Air die Turkish Airlines mit einem Passagieranteil von 7 Prozent an zweiter Stelle, Austrian Airlines mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent, Chair Airlines (Germania Nachfolger) mit 4 Prozent und die türkische Pegasus Airlines mit einem Anteil von 4 Prozent. 

Croatia Airlines behielt seinen Titel als beliebteste nationale Fluggesellschaft aus dem ehemaligen Jugoslawien in Skopje bei und beförderte im Neunmonatszeitraum rund 55.700 Reisende mit einem Anteil von 3,1 Prozent.

Wizz Air hat in diesem Jahr seine Dominanz in Skopje mit dem Start von vier neuen Strecken in die Stadt am Vardar ausgebaut. Die ungarische Billigfluggesellschaft hat zudem ihr fünftes Flugzeug in der mazedonischen Hauptstadt stationiert. 

Die Passagierzahlen werden im vierten Quartal weiter steigen, da die Fluggesellschaft zwei Strecken von saisonalen auf ganzjährige Flüge umgestellt hat. 



Istanbul meist angeflogenes Reiseziel


Insgesamt blieb Istanbul das beliebteste Ziel in Skopje mit 9,9 Prozent aller Passagiere, die nach oder von der größten Stadt der Türkei flogen. Es folgten Zürich in der Schweiz mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent, die österreichische Hauptstadt Wien mit 5,8 Prozent, Basel (Schweiz) mit 5,3 Prozent und Malmö in Schweden mit 4,1  Prozent.

Der Flughafen Skopje begrüßte in den ersten drei Quartalen des Jahres 1.798.129 Passagiere durch seine Türen, was einer Verbesserung von 8,2 Prozent entspricht. 2018 kamen 137.640 zusätzliche Reisende hinzu. 

Flughafen Skopje, Mazedonien

Der General Manager des Betreibers TAV Macedonia, Alper Ersoy, sagte kürzlich: „Die mazedonischen Flughäfen blühen auf. Sie gehören zu den am schnellsten wachsenden auf dem Balkan und in Europa. Wir freuen uns, dass sie von Bürgern aus den Nachbarländern anerkannt werden, die sie regelmäßig für ihre Reisen nutzen. Wir werden weiter an ihrer Entwicklung arbeiten, mit dem Ziel, die Flughäfen zu wichtigen regionalen Luftverkehrsknotenpunkten zu machen. "


Flughäfen Skopje und Ohrid werden erweitert


Schon im September des Jahres kündigte Ersoy an, dass die Terminals an den Flughäfen in Skopje und Ohrid für rund 10 Millionen Euro erweitert werden sollen.

TAV plant den Ausbau des Flughafenterminals von Ohrid nach dem starken Passagierwachstum. General Manager Alper Ersoy sagte zu diesen Plänen: „Wir haben am Flughafen Ohrid einige Umgestaltungsarbeiten durchgeführt, um die Kapazität zu erhöhen. Aufgrund des hohen Verkehrswachstums sind wir jedoch kurz davor, die volle Kapazität des Flughafens zu erreichen. Aus diesem Grund überwachen wir die Auslastung genau und planen, das Terminalgebäude zu erweitern, um den gestiegenen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.“  

Ersoy kommentierte aber auch die zukünftige Entwicklung des Terminals in Skopje: „Wir haben am Flughafen Skopje genügend Platz für weiteres Wachstum, da die Kapazität des Terminals 4,2 Millionen Reisende pro Jahr beträgt. Da die Zahl der Reisenden und der Flugverkehr von Jahr zu Jahr zunimmt, haben wir einige Pläne hinsichtlich des Passagierflusses, um für künftiges Wachstum gerüstet zu sein. Wir überwachen die Bedürfnisse der Passagiere mithilfe von Tools wie Kundenbeziehungs-E-Mails, Kommentarformularen, Umfragen zur Servicequalität am Flughafen (ASQ) und sozialen Medien. Basierend auf dieser Analyse erstellen wir Pläne zur Verbesserung der Servicequalität, um den Bedürfnissen der Passagiere gerecht zu werden. Zum Beispiel arbeiten wir jetzt daran, Raucherbereiche nach der Passkontrolle verfügbar zu machen, da viele Beschwerden vorliegen, dass wir sie nicht in dieser Zone haben. Die Passagiere erkennen unsere Bemühungen, qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen.

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare