UEFA Super Cup 2017 in Makedonien?

Laut Informationen des makedonischen Sportportals Ekipa, soll Skopje das UEFA Super Cup 2017 Finale ausrichten. In Makedoniens Nationaler Arena "Filip II of Macedon" würden die Gewinner der Champions League und der Euro League den Super Cup in Skopje ausspielen. Am 30. Juni soll dies auch offiziell von der UEFA bekannt gegeben werden.


Ekipa zitiert eine nicht benannte Quelle aus der UEFA: "Die Kandidatur für die EM 2020 war gern gesehen und von Sympathien begleitet doch konnte die Arena in Skopje nicht alle erforderliche Bedingungen erfüllen. Es fehlt lediglich noch die offizielle Bestätigung seitens des Ausschusses der UEFA und der Standort Skopje wäre eine richtige Bereicherung für die europäische "Fußball Familie"."

Das Skopje mit seiner wunderschönen Arena "Filip II of Macedon" den Super Cup 2017 erfolgreich organisieren könne signalisierte auch der UEFA Repräsentant Theodore Theodoridis. Im Januar besuchte Theodoridis in Skopje den makedonischen Verband FFM in dieser Angelegenheit.

Allerdings wird auch der Verband FFM und der Staat bei einer positiven Entscheidung "Pro Skopje" nicht um weitere Maßnahmen an der Arena vorbei kommen um auch wirklich alle Standards erfüllen zu können. Die Arena ist in den letzten Jahren zu einer Perle avanciert, jedoch fehlt noch der Feinschliff -  aber solch ein Event könnte den entscheidenden Impuls verleihen das Stadion auch endgültig fertig zu stellen.
Bis August 2017 müssten an der Arena weitere Arbeiten ausgeführt werden. Die Fassade ist noch nicht laut Plan fertig gestellt, Eingänge zu den neuen West und Ost-Tribünen müssen erst noch gebaut werden. Die Räumlichkeiten für Offizielle müssten modernisiert und entsprechend umgestaltet werden, auch der Bereich unterhalb der Tribünen steht noch zur Umgestaltung auf der Liste.
Die niedrige Anzahl an Parkplätzen bereitet den Fans schon jahrelang Kopfschmerzen, dies ist auch nicht der UEFA verborgen geblieben und fordert diesbezüglich konkrete Lösungen. Eine fehlende Verbindung zum öffentlichen Verkehrsnetz des Flughafens "Alexander der Große" östlich von Skopje wurde negativ bewertet, doch scheint es hier konkrete Lösungen in absehbarer Zeit zu geben.
Positiv für Skopje sei auch die ausreichende Hotel Kapazität um Fußballfans aus der ganzen Welt zu empfangen.

Keine Kommentare