Aktuell

Skopje Finalist beim European Mobility Award



Lissabon, Malmö und Skopje sind die Finalisten beim European Mobility Award 2016.  Die Städte wurden aus 63 Bewerbern aus 23 Ländern ausgewählt.

Die Auszeichnung, die am 20. März von der Transportkommissarin Violeta Bulc dem Gewinner überreicht wird, soll speziell Städte und Kommunen belohnen, die die Öffentlichkeit in ihre Pläne involviert haben und Stakeholder mit starker Kommunikation engagierten.

Die drei Finalisten haben unterschiedliche Stärken. Lissabon stieß zu den letzten drei aufgrund seiner Fokussierung auf die Bereitstellung von öffentlichen Räumen und der Sicherheit für Fußgänger.

Der innovative Car-Pooling-Service von Skopje hat dazu beigetragen, dass die Bewohner Geld sparen und dabei die Umwelt schonen, und Malmö für den Aufbau einer traditionell starken Fahrradinfrastruktur.

Insgesamt nahmen 2.427 Städte aus der ganzen EU an der Europäischen Mobilitätswoche im September in Brüssel teil oder organisierten Veranstaltungen zu ihrem Thema "Intelligente und nachhaltige Mobilität". Die drei Finalisten wurden am Dienstag bekannt gegeben.

Desweiteren wird auch der Sustainable Urban Mobility Planning Award verliehen, dort sind die Finalisten Brüssel, Budapest und Stockholm.