SDSM ernennt neue Direktoren: Säufer und Gewalttäter sowie Gesetze gebrochen

Man wolle das Land nach vorne bringen, mit einer "Reformregierung" war das Motto der mazedonischen Sozialdemokraten SDSM im Wahlkampf zum Ende des letzten Jahres, die Wahl verlor man wiederholt. 
Dank ausländischer Einmischung darf man jetzt Mazedonien entgegen des Wählerwunsches regieren. Der Kopf der SDSM, Zoran Zaev, prahlte im Wahlkampf "Parteiliche Beamte zu entfernen und durch Profis zu ersetzen". Jetzt scheint Zaev seine Worte vergessen zu haben. 

Gestern teilte die neue stärkste Regierungspartei mit, welche neue Direktoren wichtige Funktionen im Staat übernehmen werden. Kurz gesagt: Ein Säufer wird Direktor der Agentur für Sport und Jugend, ein trinkender Gewalttäter wird Direktor der Staatsgazette "Sluzhben Vesnik", und bei der Auswahl des Direktors der Agentur der Administration, brach die SDSM sogar Gesetze als sie einen hochrangigen Altkommunisten und Neusozialdemokraten als Nachfolger ernannten.

Der Reihe nach:

Darko Kaevski - neuer Direktor der AMS prahlt  gern auf Facebook mit Saufgelage
Der neue, noch sehr jung anmutende, Direktor der Agentur für Jugend und Sport Darko Kaevski prahlt gerne auf seinem Facebook Profil "Man bin ich wieder voll". Einige Bilder auf seinem Profil zeigen den Neu-Direktor im abgefüllten Zustand.
Eine kurze Recherche bei Google zeigt keinen einzigen Treffer im Sport, dafür jedoch regelmäßige Teilnahme an der s.g. "Bunten Revolution". Man könnte Kaevski als aktiven Geher und (Farbbomben)Werfer ansehen, andere sportliche Aktivitäten in Vereine o.ä. sind über den Trinker nicht bekannt. Zudem ist Kaevski Vorsitzender der Nachwuchs-sozialdemokraten SDMM. Beste Voraussetzungen um die Agentur für Jugend und Sport zu führen, ganz nach Zaevs Geschmack, ein Profi in Sachen abendliche Trinkgelage und mit Sicherheit ein Vorbild für Sportler und die Jugend.


Martin Kostovski - Schlägt mal gerne zu und bedroht Bürger, natürlich unter Alkoholeinfluss!
Der neue Direktor der Gazette, Martin Kostovski, war gegenüber Bürgern handgreiflich. Nach einem Protest der Bürgerinitiative "Für ein gemeinsames Makedonien", griff er zwei Leute tätlich und bedrohte diese. Die hinzugerufene Polizei machte den schlagenden und tretenden SDS Mann dingfest. Eine Alkoholprobe ergab satte 1,47 Promille im Blut des neuen Gazetten-Chefs. Hinter den Druckermaschinen lässt sich bestimmt gut einen heben...

Spase Gligorov - Mitglied des Vorstandes der SDSM
Als neuen Direktor der Agentur für die Administration, brach die SDSM bestehende mazedonische Gesetze, und das ziemlich schwerwiegend. Laut dem entsprechenden Gesetz im Paragraph 16 heißt es: "Als Direktor der Agentur und als Stellvertreter können Personen ernannt werden welche...kein Mitglied eines Organes einer politischen Partei sind".
Allerdings sitzt Gligorov im Vorstand der Partei die aus der alten kommunistischen Partei Makedoniens hervorging, ein klarer Rechtsbruch der neuen Regierung. Zudem soll laut Medienberichten Gligorov nicht über die benötigte Bescheinigung über das beherrschen der englischen Sprache verfügen, ein weiteres vergehen gegen den selben Paragraphen.


Keine Kommentare