Spasovski: Am Dienstag gegenseitige Anerkennung der Deutschen und Mazedonischen Führerscheine


UPDATE: Vereinbarung zur Anerkennung von Führerscheinen zwischen Mazedonien und Deutschland unterzeichnet

Am Dienstag wird eine gemeinsame Erklärung zur Anerkennung von Führerscheinen zwischen Deutschland und Mazedonien unterzeichnet, schrieb der Innenminister Oliver Spasovski auf seiner offiziellen Facebook Fanpage.

Es ist die Nachricht, auf die lange viele in Deutschland lebende und arbeitende mazedonische Bürger warten mussten - trotz mehrmaliger Ankündigung. Zuletzt im Februar des Jahres. machte eine solche Schlagzeile die Runde, als Premierminister Zaev sagte "Diese Woche werden die Führerscheine anerkannt".

Doch anerkannt wurde seit Februar nichts (Im Mai schrieben wir, das die Debatte zur Anerkennung der Führerscheine abgeflacht ist).


Jetzt soll es am Dienstag endgültig soweit sein. Und, es ist durchaus vorstellbar das jetzt der Zeitpunkt gekommen ist. Bundeskanzlerin Merkel weilte vor kurzem in Mazedonien, zudem hat die Regierung Mazedoniens "gute Nachrichten" im Hinblick auf das Referendum am 30. September bitter nötig: In der Beliebtheitsskala rutscht die Regierung angeführt von Zoran Zaev immer tiefer ab.

Kommentar veröffentlichen

2 Kommentare

  1. und nur weil jetzt eventuell der Makedonische Führerschein in Deutschland am Dienstag anerkannt werden soll, was ja was gutes für uns wäre, das wir der Namens - und Verfassungsänderung zustimmen?
    Was Europa von der Aufnahme der Republik Makedonien in die EU hält, zeigte sich erst vor wenigen Tagen als Zoran Zaev vor dem EU Parlament sprach. Der Plenarsaal war so gut wie leer, was man auf den Veröffentlichen Bildern, deutlich sehen kann. Dies macht doch deutlich das die Jetzige Regierung eine Politik verfolgt die der Republik Makedonien und ihren Bürgern im In - und Ausland weitreichend und irreparabel schadet. Die Republik Makedonien macht nur Zugeständnisse an Griechenland und erhält dafür nichts nur die Zusage das die jetzige Grichische Regierung einem Beitritt zur NATO und der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der EU nicht widersprächen würde. Ich wieder hole die jetzige Grichische Regierung!!! und dies bedeutet nicht das andere Nationen dem zustimmen, ergo werden die Bürger/innen der Republik Makedonien mit dieser Regierung und sollte sie dem Prespa Abkommen und der Namens - und Verfassungsänderungen zustimmen nur verlieren.

    SAGT NEIN AM 30.09.2018 UND LASST DIESEN TAG IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN ALS TAG AN DEM WIR UNSERE IDENTITÄT BEWARTEN UND DER WELT ZEIGTEN „ WE ARE MAKEDONIJA“ !!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sagt JA und lasst den Tag eingehen, als Mazedonien sich der Korruption, Freunderlwirtschaft, Erpressung, Mediendiktatur abschwor. und lasst euch von Nationalisten wie Sasha nicht blenden.

    AntwortenLöschen