Mazedonien Fussball: Vardar zum zehnten mal Meister - Akademie Pandev Aufsteiger - Neues aus Mazedonien

Aktuell

Post Top Ad

Donnerstag, 1. Juni 2017

Mazedonien Fussball: Vardar zum zehnten mal Meister - Akademie Pandev Aufsteiger


Auch in Mazedonien neigen sich die Fußball Meisterschaften dem Ende hin, hier ein kurzer Überblick über die Geschehnisse, Meister, Absteiger und weiteres. Angefangen mit der Sensation aus Strumica:

Pandev Akademie Zweitliga Meister und neuer Erstligist, zum ersten mal in der Klubgeschichte
Die Fußballer der FK Akademija Pandev schafften den Durchmarsch nach nur einem Jahr zweite Liga und ist Erstliga Aufsteiger, zum ersten mal. Der Verein ist noch jung und so ist der Durchmarsch als Zweitligameister ein großer Erfolg in der Klubgeschichte. Man darf gespannt sein wann die Akademija das ewige Tabellenduo Vardar und Shkendija die Stirn bieten kann und zur Konkurrenz wird.

Die Akademie Pandev wurde von Mazedoniens Italien Legionär, Aushängeschild, Champions League Gewinner und langjähriger Kapitän der Nationalelf Goran Pandev in seiner Heimatstadt Strumica gegründet. 
Dort sind Hoffnungsvolle Talente des mazedonischen Fußball unter Top Bedingungen in der Akademie im Team, welche auch Hoffnungen für den mazedonischen Fußball wecken. Die gute Arbeit scheint mit dem Aufstieg bestätigt. Zudem kündigte Pandev neue Investitionen an, so sollen in seine Akademien neue Schulen errichtet werden. Teil der Pandav Akademie sind im ganzen um die 500 Talente, man plant die Erweiterung und gab als Ziel aus 2000 Talente fördern zu wollen.

Einen herben Rückschlag erlitt die Akademie im Mai, als zwei junge Talente mit dem Motoroller tödlich verunglückten (siehe HIER).

FK Skopje steigt ebenfalls auf
Die Spannung war kaum zu überbieten in der entscheidenden Partie FK Skopje gegen FK Novaci um den zweiten Aufsteiger, die Ausgangslage war einfach: wer gewinnt ist Aufsteiger, der Verlierer spielt Relegation. FK Skopje entschied die Partie mit 2:1 für sich, Darko Gjurchinoski beförderte mit seinem Siegtreffer den FKS in die "Prva Makedonska Fudbal Liga" (PMFL).

Absteiger PMFL
Die Absteiger in die zweite Liga sind der Traditionsverein FK Bregalnica aus Shtip und Makedonija Gjorche Petrov aus der Hauptstadt Skopje. Der FKB und MGP standen schon länger vor dem letzten Spieltag als Absteiger fest. Am Ende Betrug die Differenz zwischen Absteiger und "rettendes Ufer" 13 Punkte, welches der FK Shkupi einnahm und in die Relegation muss.

Relegation steht noch aus
Ausstehend ist noch die Relegation in der PMFL. Hier stehen sich der FK Shkupi als drittletzter der ersten Liga und der FK Novaci als Dritter der zweiten Liga gegenüber. Am 4. und 7. Juni werden die Partien absolviert, auf neutralem Terrain im Stadion von Bregalnica Shtip.

FK Vardar Skopje zum zehnten mal Meister
Zum zehnten mal geht die Meistertrophäe in die rot-schwarzen Hände der Kicker vom Hauptstadtklub Vardar. Souverän mit dreizehn Punkten Vorsprung behauptete man den Platz an der Tabellenspitze. Im April verpflichtete man den wohl bekanntesten mazedonischen Fußballspieler als Sportchef, Darko Panchev kam wiederholt in den Klub und feierte seine Rückkehr gleich mit der Meisterschale. 

Vizemeister ist der Klub aus Tetovo, Shkendija, für die es eher eine enttäuschende Saison war. Man hatte das Double angekündigt, aber auch im Pokal hatte man das nachsehen. Gegen Pelister Bitola gab es im Pokalfinale nichts zu holen, kurz vor dem Finale verließ der deutsche Trainer Tomas Brdaric den Klub aus dem Osten Mazedoniens.